"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Über uns

Die „Geheime Dramaturgische Gesellschaft“ (GDG) ist eine Gruppe von pro­fes­sio­nel­len Gesprächsanstifter_innen, gegrün­det 2014. Die GDG setzt sich aus Personen zusam­men, die sowohl als Künstler_innen als auch als Vermittler_innen aktiv sind. Die GDG arbei­tet auf Theaterfestivals und Arbeitstreffen, initi­iert Gespräche über Aufführungen, Theater im Allgemeinen und die Bedingungen und Strukturen für die Produktion und Präsentation von (dar­stel­len­der) Kunst; beob­ach­tet Festivals und ihre Strukturen; orga­ni­siert und mode­riert Diskussionen und Workshops für die Nachbereitung von Aufführungen und Nachgesprächsmethoden. Sie beob­ach­tet, ana­ly­siert und gestal­tet Gesprächs- und Festivalarchitekturen. Der Fokus liegt dar­auf, Austausch, Gespräche und Diskussionen zu gestal­ten, die auf Augenhöhe zwi­schen allen Teilnehmenden geführt wer­den: zwi­schen Künstler_innen und Zuschauer_innen; zwi­schen Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern.