"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Geheime Dramaturgische Gesellschaft Posts

Schultheater der Länder 2016

Wir waren zu Gast auf dem SDL*16 in Erfurt. 15 Produktionen aus allen Ecken Deutschlands, ca. 300 teil­neh­men­de Schüler_innen, Lehrer_innen, Spielleiter_innen und Fachpublikum. Wir haben unser Basislager auf­ge­schla­gen, freie Gesprächsrunden ange­bo­ten, rie­si­ge Planen beschrie­ben und in Spielerunden den Kontakt und Austausch gesucht.

Schülertheatertage Sachsen 2016

Mit den STTS wagen wir uns erst­mal auf ein Schultheaterfestival. Und wei­te­res Neuland wird betre­ten: Wir zeich­nen uns auch kom­plett für die Gestaltung der Nachbereitung verantwortlich.

Dem Ansatz der ver­gan­ge­nen Ausgaben der STTS fol­gend, fin­den die Gespräche der Schüler_innen in Kleingruppen kom­plett ohne erwach­se­ne Anwesenheit statt. 

Die Geheime Dramaturgische Gesellschaft sucht Mitstreiter_innen

Gespräche anstif­ten – Utopien ent­wer­fen – Begegnungsorte schaffen

Was ist dei­ne Perspektive auf Schultheater? Was wünschst du dir von Aufführungen? Was sind dei­ne Erwartungen, Fragen, Themen?
Willst du mehr als „nur“ Theater sehen?
Dann hast du im September 2016 die Chance dazu. Denn vom 18.–24. September 2016 fin­det das Bundesfestival “Schultheater der Länder” (SDL*16), ver­an­stal­tet vom Bundesverband Theater in Schulen e.V. und der LAG Spiel & Theater Thüringen e.V. in Erfurt statt. Das Rahmenthema des Festivals ist “Theater.Sprache”.
Ein wich­ti­ger Aspekt von Sprache im Theater ist das Sprechen über Theater. Dazu schlägt die Geheime Dramaturgische Gesellschaft ihre Zelte in Erfurt auf. Wir wol­len Orte schaf­fen, um sich zu begeg­nen, Gespräche anstif­ten, Fragen auf­wer­fen und die­se auch doku­men­tie­ren. Wichtig ist uns, dass dabei jede Meinung gleich­be­rech­tigt ste­hen darf, egal ob sie von Lehrer_innen, Schüler_innen, Theatermacher_innen etc. kommt, egal ob es eine aus­for­mu­lier­te Kritik oder Zeichnung der Lieblingsszene ist.

Wir suchen Jugendliche ab 16 Jahren für das SDL*16, die Lust dar­auf haben mit uns auf dem Festival immer wie­der neue Gesprächsimpulse und  Rahmen zu set­zen, in denen wild dis­ku­tiert wer­den kann. Vom 18. bis 23.09.2016  wol­len wir mit euch zum Beispiel Lieder sin­gen und Manifeste schrei­ben, die Stimmen und Gedanken des Publikums auf gro­ßen Planen sam­meln oder Theaterschaffende auf eine Runde Mario Kart her­aus­for­dern. Ihr könnt alle Aufführungen sehen und nehmt an der Festivalverpflegung teil.

Wir wer­den unser Basislager auf dem SDL*16 im Theater Erfurt auf­schla­gen. Dieses Basislager wird Ausgangspunkt für unse­re Aktionen und offe­ner Raum für Gespräche sein. Was sol­che Aktionen sein könn­ten und wie wir über Theater spre­chen kön­nen und wol­len, möch­ten wir mit euch bei einem zwei­tä­gi­gen Workshop am 27./28.08. in Erfurt ent­wer­fen und pla­nen.   Wenn du dabei sein willst, schreib uns bis zum 19. Juni eine Mail an basislager@geheimedramaturgischegesellschaft.de in der du kurz eine der fol­gen­den Fragen beant­wor­test und etwas über dich und dei­nen Zugang zum Theater schreibst.
Wozu Theater? Welches Theater willst du? Worüber woll­test du am Theater schon immer mal reden, hast  dich aber nicht getraut oder gedurft?

Wir freu­en uns auf dich.
Die Jungs von der Geheimen Dramaturgischen Gesellschaft.
Rafael, Jonas, Conni, Vincent & Willi

Die Auschreibung als PDF

Das BASISLAGER diskutiert über „Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute“.

Die Aufnahme, die auf dem Gelände des Weimarer E-Werks ent­stand, ver­schafft mit ihren weni­gen Schnitten im bes­ten Fall einen Eindruck dar­über, was neben den fes­ten Programmpunkten auf dem Festival pas­siert: Engagierte Gespräche über Theater – prak­tisch an jeder Ecke! Von krea­ti­ven Verrissen über eupho­ri­sche Hymnen, die Gesprächskultur ist bunt – das hohe Maß an Austausch ist eines der Top-Güter auf dem Wildwechsel-Festival.

von Julian Gerhard auf dem Wildwechsel-Blog