"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Publikums- & Inszenierungsgespräche

Das mode­rier­te Nachgespräch ist wohl der Klassiker unter den Publikums- und Inszenierungsgesprächen.  Mit Formaten, die den Austausch aller Gesprächsteilnehmenden ermög­li­chen, wol­len wir dem Frage-Antwort-Spiel zwi­schen Zuschauenden und Theatermachenden ent­ge­gen­wir­ken und ein gemein­schaft­li­ches Gespräch initi­ie­ren. Ausgangspunkt ist dabei das Beschreiben der eige­nen Erfahrung. Auf die Inszenierung und die Gruppe zuge­schnit­te­ne Formate kön­nen so einen inten­si­ven und kon­struk­ti­ven Austausch über die Aufführungserlebnisse, Aufführungsthematiken und Inszenierungsstrategien ermög­li­chen. Hierfür erpro­ben wir Gesprächsformate aus ande­ren Kontexten und ent­wi­ckeln selbst neue Formate. Diese Form ermög­licht ein sehr konkret-themenzentriertes und struk­tu­rier­tes Gruppengespräch.