"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Forschung & Publikationen

Während unse­re Arbeit in den ver­gan­ge­nen Jahren hat eine inten­si­ve Auseinandersetzung mit Gesprächs-, Beobachtungs- und Dokumentationsformaten statt­ge­fun­den. Wir haben vie­les aus­pro­biert, erprobt und neu ent­wi­ckelt – unse­re Formate und Tätigkeiten immer wie­der zum Forschungsgegenstand unse­rer eige­nen Betrachtung gemacht.

2016 erschien in der Zeitschrift der Freien Theaterszene in Thüringen Theatrium Ausgabe 01 / 2016 ein Beitrag in dem wir unse­rer Arbeit auf Festivals, sowie Festivalstrukturierung und -gestal­tung im all­ge­mei­nen thematisieren.

Im Rahmen des Handbuchs zu Vermittlungsformaten in der frei­en Szene (einem Projekt des Performing Arts Programm Berlin) ent­wi­ckeln wir aktu­ell Nachgesprächsformate und erpro­ben die­se in meh­re­ren Testläufen bei Aufführungen in ver­schie­de­nen frei­en Spielstätten Berlins. Das Handbuch wird Anfang 2018 erschei­nen und auch die von uns  ent­wi­ckel­ten und getes­te­ten Formate in Form einer Anleitung enthalten.

Anschließend an die beglei­ten­de Beobachtung der Jahreskonferenz der Dramturgischen Gesellschaft im Januar 2017 in Hannover, haben wir einen Beitrag zur Zeitschrift der Dramaturgischen Gesellschaft dra­ma­tu­gie Ausgabe 02/17 verfasst.

Während unse­rer Arbeit sind wir auf Menschen getrof­fen, mit denen wir in Austausch über unse­re Arbeit und die Gestaltung von Gesprächen in den (dar­stel­len­den) Künsten gekom­men sind. Mit ihnen wol­len wir (unse­re) Formate und Tätigkeiten, wie auch die GDG selbst befor­schen. Hierzu pla­nen wir in die­sem Jahr einen ers­ten Testlauf einer Jahrestagung der GDG unter dem Thema Gesprächskultur. Vorerst als inter­nes Arbeitstreffen struk­tu­riert, ist eine Fortführung als öffent­li­che Tagung angedacht.