"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

1. Jahrestagung der Geheimen Dramaturgischen Gesellschaft – Tag 1

Ankunft in der Arche Worbis und ers­te Impulse

Noch bevor die ers­te Jahrestagung der Geheimen Dramaturgischen Gesellschaft begann, muss­te viel geklärt wer­den: wel­ches Zimmer liegt wo, wel­che Veranstaltung besu­che ich am Samstag, hel­fe ich lie­ber beim Frühstück Machen oder beim Grillen, was ist mein Lieblingsformat, wo kom­me ich her und wie geht es mir eigentlich?

Danach wur­de begrüßt und es gab Abendessen. Die Aufforderung der GDG, neben den*derjenigen am Tisch zu sit­zen, den*die ein jeder*eine jede am wenigs­ten kennt, pro­vo­zier­te ers­te Gespräche, haupt­säch­lich um die Frage krei­send „Wie kommst du eigent­lich hier­her?“ und „Was hast du mit Theater zu tun?“.

Am Abend gab es ers­te Impulse aus Berlin, Hildesheim, Berlin und Hildesheim die im anschlie­ßen­den ers­ten Laberfeuer der Tagung mündeten.