"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Preisverleihung auf dem Avant Art 2016

Preiskategorien und die zuge­hö­ri­gen Preisträger_innen unse­rer Preisverleihung auf dem Avant Art – Festival Thüringer Theaterpreis 2016 in Jena:

nütz­lichs­tes Gerät – Dark Star für den Einsatz der Mikrowelle in ihrer Doppelfunktion als voll­funk­ti­ons­fä­hi­ge Allküche und Bewusstmachung der Kopräsenz von Performer*innen und Zuschauenden 

Der schöns­te Mauerfall – Jonas Zipf und die Altlasten des Landes Thüringen 

most magic moment – an Debora aus Weimar und ihren Gesichtsausdruck als das Bühnenbild bei­na­he sie abräum­te. (Sie war auch an der Gesprächsrunde mit den Schotten betei­ligt) 

glän­zends­ter Zahnglanz – Taxi Driver für die Zähne in den Videoprojektionen 

Moment der größ­ten Verblüffung – Nicole und Sören, die in der dura­tio­nal Performance Dark Star so lan­ge mit­spiel­ten, dass sie sich sogar einen Heiratsantrag mach­ten 

Skurrilster Moment – Hermion aus Antigone für das wil­de Einschlagen auf die grau­en Stoffbahnen 

Die ange­nehms­te Abwesenheit von Regie – Und das so kurz vor dem Fest 

Der meis­te Swag – Musiker aus Taxi Driver, der beschei­den von sei­ner Kanzel swag­te 

Bestes Wortspiel – Uta: Ess-Kurve 

char­man­tes­ter nicht­in­sze­nier­ter Auftritt – Lara für das Blumen über­rei­chen 

spek­ta­ku­lärs­ter Einsatz von Technik – Schlafen Fische für die Projektionen. Stichwort Rakete 

schöns­tes unge­woll­tes Nebengeräusch – einen Huster im Publikum als „er hus­te­te“ gesagt wur­de 

größ­te Enttäuschung – die Abwesenheit des Ensembles von Taxi Driver auf dem Festival, auf dem sich alle ger­ne auch mit ihnen aus­ge­tauscht hät­ten. 

berüh­rends­ter Moment – der Kindersarg aus Schlafen Fische 

the most shades of grey – Antigone. Bühne und Kostüm 

schlech­tes­ter Kaffee im Festival – Der Techniker, der sei­nen Kaffee über den Marktstand der Geheimen Dramaturgischen Gesellschaft ver­goss 

Der bes­te Verzicht – für Abräumen. Der Verzicht auf Sprache in der Inszenierung wäre der bes­te Verzicht gewe­sen 

Stück mit dem meis­ten Pippi in den Augen – pipi­das­das aus Leipzig 

Schwierigster Umgang mit Geschlechterrollen – Dark Star: Küche 

groß­ar­tigs­te Interaktion – die Techniker des Theaterhauses Jena für ihre Schnelligkeit, Flexibilität und Hilfsbereitschaft auf dem gesam­ten Avant Art 

offen­sicht­lichs­ter Konfettikanonenmoment, in dem kei­ne Konfettikanone gezün­det wur­de – Antigone wegen der vie­len Einsatzmöglichkeiten im Stückverlauf 

erstaun­lichs­ter Einsatz von Musik – die Band, die nach der Podiumsdiskussion „ain’t no sunshi­ne“ für uns spielte

Als Erster einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.